AktuellesHöhepunkte Sommer

Liebe Angehörige und Betreuer,

 

wir möchten Ihnen gern unsere Höhepunkte für die Sommerzeit mitteilen, die wir mit unseren Gästen der Tagespflege geplant haben.

  • Versorgung unserer Hochbeete

  • Ausflug zur Landesgartenschau am 22. August und 04. September

  • Sommerfest I am 01. Juli mit Alleinunterhalter, Jürgen Grubert

  • Sommerfest II am 20. August - Neptunfest

  • Projektmonat zum Thema Umwelt im August: 
   1. Augustwoche: Gestaltung mit den Gästen Tischkarten, Dekoration, etc.  
 
   Woche vom 12.-15.08.: Liedermacher, Herr Zschiesche, mit seinem  
   Programm: „Miteinander – füreinander für eine saubere Umwelt“ zu Gast.
 
   Woche vom 19.-23.08.: Thema „Wasser – als existentieller Grundstoff für das Leben“ - Neptunfest, Ausflug zur Landesgartenschau,                        interaktive Aktionen zu Wasserressourcen, sowie Experimente mit dem Element Wasser.  
   
   Woche vom 26.-30.08.: stehen der Schutz von Pflanzen, vor allem aber der Schutz der Insekten auf der Tagesordnung. Zu Gast ist Herr Franke    vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Sachsen e. V.  
 
   1. Septemberwoche: allgemeines Problem „Müll“ wird thematisiert. Zu Gast ist Referentin, Frau Siegel, von der EKM –Entsorgungsdienste Kreis    Mittelsachsen GmbH. Sie wird zur Angelegenheit Abfallvermeidung  und –trennung sprechen; unter dem Slogan: „Der beste Abfall ist der, der gar    nicht erst entsteht“.                                                                                                                                                                                              
  • Monatliche Besuche des Kindergartens „Pusteblume“ Frankenberg

    u.v.m.

     


    Guter Rat


    An einem Sommermorgen, da nimm den Wanderstab,
    es fallen deine Sorgen, wie Nebel von dir ab.

    Des Himmels heitre Bläue, lacht dir ins Herz hinein
    und schließt, wie Gottes Treue, mit seinem Dach dich ein.

    Rings Blüten nur und Triebe und Halme von Segen schwer,
    dir ist, als zöge die Liebe des Weges nebenher.

    So heimisch alles klingt, als wie im Vaterhaus,
    und über die Lerchen schwingt die Seele sich hinaus.

Theodor Fondane

 

Mit frdl. Gruß das Team der Diakonie Tagespflege